Wir lösen das Abfallproblem

UNIWASTEC macht aus einem Entsorgungsproblem einen wirtschaftlichen Erfolg

Unser Müll wächst uns über den Kopf. Weltweit über zwei Milliarden Tonnen Abfall im Jahr machen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und eine echte Energiewende fast unmöglich.

Solange wir Abfall nur verbrennen, auf Deponien lagern oder begrenzt recyclen, wird aus Abfall keine effiziente grüne Energiequelle, die hilft CO2 zu reduzieren und den Energieverbrauch zu senken.

Die innovativen UNIWASTEC Waste-2-Energy-Technologien bieten jetzt eine ganzheitliche Lösung für die umweltfreundliche Wiederverwendung von Abfallstoffen als Sekundärrohstoffe und zur Erzeugung von grünen Energien.

Wir sind damit umweltfreundlicher und effizienter als alle bestehenden Lösungen im Markt und machen Abfälle zu einem wesentlichen Teil der künftigen Sektorenkopplung, um eine wirkliche Energiewende umzusetzen und vereinbarte Klimaziele zu erreichen.

Mit unseren erprobten Systemen und anerkannten Patenten haben wir einen Technologievorsprung von 15 Jahren und können eine finanziell attraktive grüne Energieproduktion umsetzen.

UNIWASTEC bietet Städten, Kommunen und Industriebetrieben einen innovativen Weg, um aus einem Entsorgungsproblem einen wirtschaftlichen Erfolg zu machen.

Abfall, die Ressource der Zukunft

Mit UNIWASTEC wird Abfall zum Wertstoff und Energieträger

UNIWASTEC ist ein Technologieanbieter und Dienstleister der Abfallwirtschaft. Wir erachten Abfall als Ressource und wandeln ihn umweltgerecht in Rohstoffe um und liefern CO2-neutrale Wertstoffe und grüne Energie.

Wir sind in der Lage, aus den Edukten Abfall, Altreifen, Klärschlamm, Gülle, Biomasse und Abwasser die Produkte synthetisches Erdgas, Ökostrom, synthetischen Treibstoff und grünen Wasserstoff herzustellen.

Unsere patentierten Technologien verarbeiten Abfälle komplett emissionsfrei, sind energetisch um ein Vielfaches effektiver als am Markt bestehende Lösungen und ergeben Wertstoffe und Energieprodukte von höchster Qualität.

Die UNIWASTEC bietet sämtliche Dienstleistungen von der Projektplanung über das Engineering bis hin zu Finanzierungsdienstleistungen und dem Betrieb der Anlagen aus einer Hand an.

Für eine größere Ansicht das Bild klicken.

Abfall

UNIWASTEC gewinnt aus 1 Tonne Abfall 1.5 MWh Ökostrom

Abfälle werden in der Regel auf Deponien gelagert oder verbrannt. Die schnelle und kostengünstige Beseitigung von Abfällen steht im Mittelpunkt. Dabei gehen wichtige Rohstoffe verloren.

UNIWASTEC nutzt Abfälle als Ressource zur grünen Energieerzeugung. Wir recyclen Abfälle so weit wie möglich und führen die Wertstoffe in den Kreislauf zurück. Die nicht recycelbaren Fraktionen verpacken wir zu Ballen zur Energiespeicherung und verwerten sie nach Bedarf energetisch mithilfe unserer umweltfreundlichen Waste-2-Energy-Technologien. Damit stellen wir eine Grundlastversorgung (24/7) mit grünem Strom sicher. Aus 1 Tonne Abfall produzieren wir 1.5 MWh Ökostrom.

Vorteile unserer Technologie

  • Emissionsfreie thermische Abfallverwertung durch Vergasung anstelle Verbrennung, ohne giftige Nebenprodukte oder Schadstoffe, die deponiert werden müssen oder in die Atmosphäre gelangen.
  • Als einziges Nebenprodukt entsteht Koks-Kohle, welche in der Bauindustrie mitverarbeitet werden kann, wodurch mindestens 458 Kilogramm CO2-Äquivalent pro Tonne konditionierten Abfall dauerhaft dem Stoffkreislauf entzogen werden (Carbon Capturing).
  • Unser Verfahren macht den Energiegehalt der eingesetzten Abfallstoffe zu 99% nutzbar

Altreifen

UNIWASTEC verarbeitet 100 Tonnen Altreifen zu 70 Tonnen Gummimehl

Weltweit werden Altreifen deponiert, unzureichend stofflich verwertet oder verbrannt. Das hat teilweise gravierende Umweltschäden zufolge und lässt das hohe Ressourcenpotenzial dieses Abfallstroms ungenutzt.

UNIWASTEC erzeugt aus Altreifen Ökostrom. Wir zerkleinern die Reifen und filtern den Stahl heraus. Das Gummi verarbeiten wir zu Granulat und feinstem Gummimehl. Zum Schluss extrahieren wir die Textilfasern und verwerten sie energetisch zu Ökostrom. So gewinnen wir aus 100 Tonnen Altreifen, 25 Tonnen Stahl, 70 Tonnen Gummimehl und 7.5 MWh Ökostrom.

Vorteile unserer Technologie

  • Nahezu vollständige Trennung aller Reifenhauptbestandteile (Reinheit > 99.9 Prozent)
  • keine Verwendung von Chemikalien, keine Entsorgung von Abfällen erforderlich, minimaler Wasserverbrauch
  • Feinst-Gummimehl ersetzt bei der Herstellung industrieller Produkte wie Schläuche, Rohre, Dichtungen und Spritzgussprodukte etc. 60% des Primärrohstoffes

Klärschlamm

UNIWASTEC stellt aus 1000 Tonnen Klärschlamm 312 MWh Ökostrom her

In der Regel werden Klärschlämme in Monoverbrennungsanlagen verwertet. Dabei ist das Verfahren weder ökologisch noch ökonomisch ideal. Auch der Phosphor wird bei diesem Verfahren nicht zurückgewonnen, sondern lediglich in der Asche gebunden und für einen weiteren Rückgewinnungsschritt deponiert.

UNIWASTEC unterzieht Klärschlamm einer hydrothermalen Karbonisierung. Den wertvollen Phosphor binden wir in einem Granulat. Den getrockneten Klärschlamm führen wir unserer umweltfreundlichen Vergasungstechnologie zu und stellen so aus 1000 Tonnen Klärschlamm (TS 25 %) bis zu 312 MWh Ökostrom und 28 Tonnen Phosphor her. Das dabei entstehende Prozesswasser verarbeiten wir zu 57 Tonnen grünem Wasserstoff.

Vorteile unserer Technologie

  • Unser Verfahren ist 80 Prozent energieeffizienter als die herkömmliche Trocknung.
  • Wir extrahieren den Phosphor zu Beginn des Prozesses, direkt in pflanzenverfügbarer Form, wodurch wir ihn unmittelbar in den Stoffkreislauf zurückführen können.
  • Bei der herkömmlichen Monoverbrennung (bspw. Wirbelschichtofen) entstehen Lachgasemissionen, durch die pro Tonne verbrannten Klärschlamms 1’192 Kilogramm CO2-Äquivalent emittiert werden, diese Emissionen können durch den Einsatz unserer Technologie vermieden werden.

Gülle

UNIWASTEC verarbeitet 3000 Kubikmeter Rindergülle zu 95’000 Litern synthetischem Treibstoff

Durch die extensive Fleischproduktion entsteht mehr Gülle als zur Düngung der Felder benötigt wird. Gülleüberschüsse müssen teuer entsorgt werden oder sie werden dorthin verfrachtet, wo die Grenzwerte noch nicht erreicht sind.

UNIWASTEC verwertet Gülle nachhaltig in der Region der Entstehung. Wir unterziehen sie einer Drucksterilisation und trennen sie in ihre festen und flüssigen Bestandteile auf. Diese verarbeiten wir weiter und erzeugen so aus 3000 Kubikmeter Rindergülle 95’000 Litern synthetischen Treibstoff, 232 Tonnen grünen Wasserstoff und 120 Tonnen NPK-Dünger.

Vorteile unserer Technologie

  • Schutz von Böden, Grundwasser, Luft und Pflanzen, da weniger Gülle auf die Felder ausgebracht wird
  • Mineralischer NPK-Dünger mit hohem Nährstoffgehalt als Wertstoff
  • Gülle als Quelle zur Herstellung von synthetisch-katalytischen Treibstoff und grünem Wasserstoff

Biomasse

UNIWASTEC stellt aus 3 Tonnen Biomasse 1 Tonne synthetischen Treibstoff her

Biomasse, beispielsweise in Form von landwirtschaftlichen Abfällen, lässt man in der Regel verrotten oder man verbrennt sie. Sowohl bei der Verrottung als auch bei der Verbrennung gelangen riesige Mengen klimaschädlicher Gase in die Atmosphäre.

UNIWASTEC nutzt Biomasse zur grünen Energieproduktion. Mit 3 Tonnen Biomasse stellen wir 1 Tonne synthetisch-katalytischen Treibstoff der 3. Generation her. Der Treibstoff kann in Form von Diesel oder Kerosin zu 100 Prozent in herkömmlichen Motoren verwendet werden.

Vorteile unsere Technologie

  • Der synthetische Treibstoff ist frei von umweltbelastenden Schadstoffen wie Schwefel und Chlor
  • Die Treibstoffe erfüllen höchste Qualitätsansprüche (EN590 Dieselnorm)
  • Klimaneutrales Verfahren durch Verwendung von Cellulosehaltigem Pflanzenmaterial. Im Gegensatz dazu stehen die künstlichen Verfahren, die Wasserstoff oder fossiles Erdgas zur Produktion von synthetischem Treibstoff nutzen

Abwasser

UNIWASTEC stellt aus 1 Kubikmeter Wasser 89 Kilogramm grünen Wasserstoff her

Abwässer sind durch Umweltgifte vielseitig belastet. Gängige Technologien stossen an ihre Grenzen, wenn es darum geht, alle kritischen Stoffe zu entfernen. In 80 Prozent der Länder dieser Erde existieren keine Abwasserreinigungsanlagen. So gelangen belastete Abwässer ungereinigt ins Grundwasser und verseuchen die Böden.

UNIWASTEC reinigt Abwasser bis zu Trinkwasserqualität oder stellt mittels spezieller Thermo-Elektrolyse grünen Wasserstoff her. So produzieren wir aus 1 Kubikmeter Abwasser 900 Liter Trinkwasser oder 89 Kilogramm grünen Wasserstoff.

Vorteile unsere Technologie

  • Speziell konstruierte Thermo-Elektrolyse – energetisch um ein Vielfaches günstiger als herkömmliche Wasserelektrolyse
  • Wasserstoff ist grün und hochrein (5.0/99.999%) und direkt für Brennstoffzelle geeignet. Sauerstoff der medizinischen Qualität.
  • Abwasser oder Meerwasser als Ausgangsstoff möglich, da Wasseraufbereitung und Wasserstoffproduktion in einer Anlage vereint

Smart Energy System

UNIWASTEC leistet bedeutenden Beitrag zur Klimawende

Erneuerbare Energien sind essenziell, um fossile Brennstoffe zu ersetzen. Neben Wind und Sonne stellt auch Abfall, richtig genutzt, eine ideale Quelle zur Gewinnung grüner Energien und zur Dekarbonisierung der Umwelt dar.
UNIWASTEC setzt aus Abfall produzierte Energien im Sinne der Sektorenkopplung im Industrie- und Mobilitätssektor ein. Damit machen wir Abfälle zu einem wesentlichen Teil der künftigen Sektorenkopplung, um eine wirkliche Energiewende umzusetzen und vereinbarte Klimaziele zu erreichen.
Für eine größere Ansicht das Bild klicken.

Möchten auch Sie einen Beitrag zur Klimawende leisten?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.